Unsere Redaktion vergleicht alle Gas Tarife und stellt unabhänige Ratgeber zur verfügung.  Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Wir nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sie haben Fragen?

Hier finden Sie eine Auflistung über die häufigsten Fragen unserer Kunden.

 

  • Hier finden Sie das Gasvergleich FAQ

 

Sollten Sie Ihre Antwort hier nicht finden können Sie uns im Live Chat Kontaktieren und wir helfen Ihnen bei Fragen weiter.

07195 - 9299770
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr

Ökogasvergleich: Jetzt mit dem Gasvergleich alle Tarife Vergleichen

Jenny Müller
Jenny Müller

Nutzen Sie jetzt unseren Gasvergleich und finden Sie den günstigsten Anbieter in Ihrem Umkreis.

  • Gasvergleich
  • Biogas-Vergleich
  • Gewerbegas-Vergleich
Ihre Postleitzahl: Woher bekomme ich meine PLZ?

Ihre Postleitzahl ist für den Gasvergleich extrem wichtig. Nicht alle Gasanbieter haben in jeder Region die selben Tarife, deshalb müssen Sie in den Gasrechner Ihre PLZ eingeben. Die PLZ wird jedem Ort zugewießen und bestent aus 5-Stellen.
Gasverbrauch Wie hoch ist Ihr Gasverbrauch?

Geben Sie hier Ihren akutellen oder abgeschätzen Gasverbrauch ein. Der Standartwert liegt bei ca. 2500 kWh für ein Einfamilienhaushalt.

  • Unsere Empfehlung: Rechnen Sie lieber mit 500 kWh mehr in dem Gasvergleichsrechner.
  • kWh
    Gas Richtwerte Wählen Sie einen Richtwert

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • 1500:
  • Wohnung bis ca. 30 Qudratmeter.
  • 2500:
  • Wohnung bis ca. 60 Qudratmeter.
  • 3000:
  • Wohnung bis ca. 100 Qudratmeter.
  • 4000:
  • Wohnung bis ca. 150 Qudratmeter.
    TÜV- Geprüft TÜV-Geprüfte Vergleichsrechner

    Unsere Strom, Gas, Handy etc. Vergleichsrechner sind TÜV Geprüft und werden von Drittanbietern gestellt.

  • Aktuell-Tarife
  • Die Rechner werden immer auf dem neusten Standgehalten und zeigen nur aktuelle Tarife an.
  • TÜV-Siegel
  • Das TÜV Siegel finden Sie bei unseren Drittanbietern auf der Webseite, wir von vergleichs.com nehmen für die Richtigkeit der Rechner keine Haftung.
    Postleitzahl Gewerbe: Woher bekomme ich meine PLZ?

    Ihre Postleitzahl ist für den Stromvergleich extrem wichtig. Nicht alle Stromanbieter haben in jeder Region die selben Tarife, deshalb müssen Sie in den Stromrechner Ihre PLZ eingeben. Die PLZ wird jedem Ort zugewießen und bestent aus 5-Stellen.
    Gasverbrauch Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch?

    Geben Sie hier Ihren Akutellen oder Abgeschätzen Stromwert ein. Der Standartwert liegt bei ca. 2500 kWh für ein Einfamilienhaushalt.

  • Unsere Empfehlung: Rechnen Sie lieber mit 500 kWh mehr in dem Stromvergleichsrechner.
  • kWh
    Biogas: Mobil-Internet Datenvolumen

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • Bis 500MB:
  • Das sollte jeder haben der Whatsapp benutzt aber nicht mehr.
  • Von 1-5GB:
  • Jeder der Aktuv im Internet unterwegs ist.
  • Von 5-15GB:
  • Jeder der täglich Videos Streamt, Apps spielt und dinge Mobil Dowloaded.
    TÜV- Geprüft TÜV-Geprüfte Vergleichsrechner

    Unsere Strom, Gas, Handy etc. Vergleichsrechner sind TÜV Geprüft und werden von Drittanbietern gestellt.

  • Aktuell-Tarife
  • Die Rechner werden immer auf dem neusten Standgehalten und zeigen nur aktuelle Tarife an.
  • TÜV-Siegel
  • Das TÜV Siegel finden Sie bei unseren Drittanbietern auf der Webseite, wir von vergleichs.com nehmen für die Richtigkeit der Rechner keine Haftung.
    Postleitzahl Gewerbe: Woher bekomme ich meine PLZ?

    Ihre Postleitzahl ist für den Stromvergleich extrem wichtig. Nicht alle Stromanbieter haben in jeder Region die selben Tarife, deshalb müssen Sie in den Stromrechner Ihre PLZ eingeben. Die PLZ wird jedem Ort zugewießen und bestent aus 5-Stellen.
    Gasverbrauch Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch?

    Geben Sie hier Ihren Akutellen oder Abgeschätzen Stromwert ein. Der Standartwert liegt bei ca. 2500 kWh für ein Einfamilienhaushalt.

  • Unsere Empfehlung: Rechnen Sie lieber mit 500 kWh mehr in dem Stromvergleichsrechner.
  • kWh
    Gewerbegas: Mobil-Internet Datenvolumen

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • Bis 500MB:
  • Das sollte jeder haben der Whatsapp benutzt aber nicht mehr.
  • Von 1-5GB:
  • Jeder der Aktuv im Internet unterwegs ist.
  • Von 5-15GB:
  • Jeder der täglich Videos Streamt, Apps spielt und dinge Mobil Dowloaded.
    TÜV- Geprüft TÜV-Geprüfte Vergleichsrechner

    Unsere Strom, Gas, Handy etc. Vergleichsrechner sind TÜV Geprüft und werden von Drittanbietern gestellt.

  • Aktuell-Tarife
  • Die Rechner werden immer auf dem neusten Standgehalten und zeigen nur aktuelle Tarife an.
  • TÜV-Siegel
  • Das TÜV Siegel finden Sie bei unseren Drittanbietern auf der Webseite, wir von vergleichs.com nehmen für die Richtigkeit der Rechner keine Haftung.
    • TÜV-Geprüft
    • 100% Kostenlos
    • über 800 Anbieter
    • Inkl. Wechselbonus

    Ökogasvergleich – was sollte man bei einem Wechsel beachten

    Was versteht man unter einem Ökogas und Biogas Vergleich?
    Die Zeiten haben sich geändert, es war nicht immer so. Erst seit dem Jahresende 2011 können die Gasverbraucher nicht nur den Gastarif, sondern auch den Gasanbieter wechseln. Bedingt durch diese Gasmarkt-Liberalisierung wurde so der Markt im freien Wettbewerb angekurbelt. Mittlerweile zählen hunderte Gasanbieter zu den Gasversorgern und alle locken mit vermeintlichen Angeboten.

    Im Rahmen dieser Lockangebote gibt es auch immer mehr Anbieter die Ökogas –oder Biogastarife anbieten. Häufig werden diese Tarife auch „Klimatarife“ genannt. Der Grund hierfür sind hauptsächlich Öko-Freaks und umweltbewusste Kunden.

    Alles was sich „Öko“ nennt ist auch etwas teurer, so ist auch Ökogas etwas teurer als vergleichbare ganz normale Gastarife. Für die umweltbewusste Bevölkerung ist aber weniger der Preis als die Umweltnutzung von Bedeutung.

    Welchen Schritt muss man befolgen, um Ökogas- oder Biogastarife zu vergleichen?

    Auch in Anbetracht der Lage, dass Ökogas etwas teurer ist, lassen sich dennoch mit einem Ökogasvergleich rund 800 Euro im Jahr sparen. Nur muss dann auch ein Anbieterwechsel erfolgen.
    Sowohl Umweltnutzen als auch die Preistarife können von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein.

    Sie sind der Meinung, dass Ihre Gasrechnung zu hoch ist?
    Mit einem online Ökogasvergleich finden Sie in Ihrer Nähe den günstigsten Gastarif. Mit nur wenigen Angaben zu Ihrem jetzigen Gastarif, sowie der Raumgröße erfahren sie schnell und unverbindlich, welches enorme Sparpotenzial bei Ihnen zu erwarten ist und wie viel Sie in der Vergangenheit durch die Fenster verpulvert haben.

    Kostenloser Wechsel und geringer Aufwand

    Alleine schon der Online-Vergleich ist kostenlos, schnell vollzogen und ganz einfach. Entscheiden Sie sich für einen Gasanbieterwechsel, kümmert sich Ihr neuer Anbieter um die Formalitäten, wie Kündigung und Neuanmeldung.

    Das kann mit einer enormen Einsparung ohne Zeit und Nerven einen erheblichen finanziellen Mehrwert bedeuten. Auch wenn der neue Gasanbieter die Formalitäten übernimmt, ist es Ihre Aufgabe, sich über die verschiedenen Angebote zu informieren.

    Was aber bedeutet Ökogas und wo liegen hier die Unterschiede zum Biogas?

    Leider ist in Deutschland der Begriff „Ökogas“ nicht einheitlich klargelegt. Hierbei handelt es sich um zum Teil komplett unterschiedliche Gasprodukte. Hauptsächlich handelt es sich bei Ökogasangeboten und Ökogas Tarife um Gas, welches im Vergleich zu dem normalen Erdgas einen prozentualen Anteil an Biogasen besitzt. Es gibt aber auch Tarife, wo das Gas vollständig aus erneuerbaren Energiequellen bezogen wird. Dazu gehört die Solarenergie als auch die Windkraft.

    Welche Ökogas-Tarife gibt es?

    1. Biogas-Tarife

    Hierbei handelt es sich um ein brennbares Gas. Dieses Gas wird durch die Vergärung einer regenerativen Biomasse, wie zum Beispiel nachwachsende Rohstoffe produziert. Der Anteil an Biogas kann in dem jeweiligen Gastarif ganz unterschiedlich ausfallen. Als Faustformel gilt: Mit der Höhe des Biogasanteils steigen auch die Kosten, weil Biogas als „klimaneutral“ gilt. Bei seiner Verbrennung wird nur so viel CO² freigesetzt, wie der Atmosphäre bei der Herstellung entzogen wurde.

    Was aber nichts daran ändert, dass die Herstellung sehr viel auch mit der Massentierhaltung zu tun hat und teilweise sogar genmanipulierte Pflanzen bei der Erzeugung zum Tragen kommen. Es gibt bei Biogas aber auch einen Vorteil? Gegenüber herkömmlichem Erdgas, werden hier begrenzte fossile Energieträger nicht genutzt, sondern lediglich nur regenerative Energiequellen.

    2. Windgas-Tarife

    Von dem Unternehmen „Greenpeace Energy“ kommt dieses exklusive Gas. Laut Greenpeace handelt es sich hierbei um eine sinnvolle Alternative zum Biogas, da das Windgas nur durch erneuerbare Energie gewonnen wird. Momentan noch durch Windkraft. In mittelbarer Zukunft ist auch Sonnenenergie und Wasserkraft eine denkbare Variante. Die Vorteile liegen hier in dem bereits bestehendem Gasnetz zur weiteren Nutzung. So bleiben auch grüne Energien nicht ungenutzt.

    3. Klimatarife

    Nicht wenige Anbieter werben mit einem sogenannten „Klimatarif“. Worunter allerdings nur ganz normales Erdgas zu verstehen ist. Dieses Erdgas ist per Tarif an eine Ausgleichung des CO² Ausstoßes gebunden. In diesem Fall garantiert der Versorger die CO²-Neutralität des zur Verfügung gestellten Gases. Nicht selten versuchen die Versorger bei den Klimatarifen die CO² Ausschüsse, in Form eines Preisaufschlags beim Kunden, im Bereich der Klimaprojekte in Schwellenländern wieder auszugleichen.

    Es steht Ihnen natürlich frei, welchen dieser Tarife Sie wählen möchten. Alle drei Tarife sind auf jeden Fall teurer als normales Erdgas. Was alle drei verbindet, sind die unterschiedlich starken Umwelteinflüsse. Hier sollten Sie sich im Vorwege genau darüber informieren, welche ökologischen Vorteile ein solcher Vertrag biet und welche nicht.

    Kaum überschaubarer Markt bei Gasanbietern

    Zwar sind die Gaspreise in den letzten 10 Jahren etwas gefallen, zuvor war der Gaspreis um über 50 Prozent erhöht worden. In diesem undurchsichtigen Geflecht von Gastarifen, gestaltet sich die Situation für den Verbraucher immer schwieriger den für seine Verhältnisse optimalen Gastarif zu finden, da es auf dem deutschen Gasmarkt bald mehr Anbieter als Bäume in der Stadt gibt. Hinzu kommt, dass die Anzahl der Zweitmarken, sowie der Angebote und Tarife einem schon fast über den Kopf wächst.

    Was sind beliebte Gasanbieter für einen Ökogasvergleich und Biogas Vergleich in Deutschland?

    Gemessen am Gasabsatz in Deutschland in Privathaushalten, zählen zu den größten Gasanbietern:

    • E.ON
    • EWE
    • Mitgas
    • Mainova
    • EnBW
    • Stadtwerke München

    Teilweise vertreiben diese Anbieter Ihre Erdgasprodukte auch unter einem anderen Namen. Eine Grafik zeigt ganz deutlich, dass Erdgas immer beliebter wird und mittlerweile von über 50 Prozent der privaten Haushalte zur Wärmeversorgung in der Wohnung genutzt wird.

    Gasvertrag oder Ökogaswechsel richtig kündigen

    Wenn Sie Ihren Gasanbieter wechseln, bedeutet es, dass Sie in Zukunft über das Jahr gesehen eine Menge Geld sparen möchten. Mit dem Wechsel beauftragen Sie Ihren neuen Gasanbieter bei dem vorigen Gasanbieter den Vertrag zu kündigen. In der Regel dauert es zwischen 3 und 6 Wochen. Besitzen Sie einen Gasvertrag der in Kürze ausläuft, ist es sinnvoller, wenn Sie ihn aus Zeitgründen selbst kündigen, da es sonst passieren kann, dass die automatische Verlängerung vorher eintritt, bis der neue Anbieter die Kündigung vollzogen hat.

    Gleiches gilt für etwaige Preiserhöhungen. Hier wird Ihnen laut Gesetz ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Ein alter Ostspruch lautet: „Der Letzte macht das Licht aus“. Ähnlich ist es auch hier, verpassen Sie die Kündigungsfrist, tritt automatisch die Vertragsverlängerung ein, welche Sie dann notgedrungen akzeptieren müssen. Planen Sie deshalb eine ausreichende Vorlaufzeit für den Gasanbieterwechsel ein.

    Wichtige Angaben zum Anbieterwechsel
    Hier müssen Sie einige persönliche Daten angeben.

    • Die Adresse mit Ort und Postleitzahl für die Unterlagen und Gasabrechnung
    • Belieferungsadresse (kann abweichen)
    • die E-Mail-Adresse
    • das Geburtsdatum
    • Bankverbindung und Zahlungsweise

    Weitere Daten kommen noch hinzu, die zur Identifizierung Ihres Gasanschlusses und der automatischen Kündigung nötig sind.

    • Die Zählernummer
    • der bisherige Anbieter mit Vertrags- und Kundenkontonummer

    Durch Ökogas das Umweltbewusstsein mit einem Gaspreisvergleich stärken.
    Den Menschen wird der Klimaschutz immer wichtiger und somit auch Ökogas. Daher sind die Ökotarife in Hinblick auf die Reduzierung schädlicher Treibhausgase in der Umwelt, wichtiger denn je, da diese bei der Erzeugung von Ökogas nicht ausgestoßen werden. Kommt für Sie durch einen Ökogasvergleich der Ökotarif zur Auswahl, so versorgt Sie Ihr Gasversorger mit regenerativen Rohstoffen, aus denen Biogas gewonnen wird.

    Share on email
    Email
    Share on twitter
    Twitter
    Share on facebook
    Facebook
    Gas Tipps

    10 Tipps Gasvergleich

    Gaswechsel mit Vergleichs.com: 10 Tipps zum sparen Für jeden ist es zu Empfehlen seinen Gasanbieter jedes Jahr zu wechseln. Oftmals könnte man bei den aktuellen

    Weiterlesen »